[googlemaps https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m18!1m12!1m3!1d600119.6321865997!2d11.90636429068579!3d54.01666698012502!2m3!1f0!2f0!3f0!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x47ac6693ce6f309b%3A0x22f2cd20c5ff7f81!2s18195+Tessin!5e0!3m2!1sde!2sde!4v1484837753265&w=600&h=450]

Selpin

Bürgermeister:  
Herr Mario Ruhm

Fläche:
32,99 km²

Einwohner:
468 (Stand 01.01.2017)

Die erste urkundliche Erwähnung Selpins reicht bis ins Jahr 1399 zurück. Erst 1929 vollzog sich in der Gemarkung Selpin eine entscheidende Änderung. Der Gutsbesitzer Moennich hatte inzwischen an den Gutsbesitzer Vettersen verkauft, der aber der Schulden wegen ein Teil der Fläche an eine Siedlungsgesellschaft abgab. Den Resthof kaufte Gutsbesitzer Eik, der später an Gutsbesitzer Tarrant weiter verkaufte. 1929 entstanden 14 Siedler- und 4 Arbeiterstellen auf dem ehemals 500 ha großen Gut Selpin.
Die im Südosten des Amtsbereiches gelegene Gemeinde Selpin mit den Ortsteilen Drüsewitz, Reddershof, Vogelsang, Wesselstorf und Woltow ist durch ihre nahe Lage zu den Landesstraßen 18 und 232 sowie zur Bundesstraße 110 verkehrsgünstig erschlossen. Von Selpin ist man in 10 Autominuten in Tessin; bis nach Laage fährt man 15 km.

Die in reizvoller Landschaft gelegene Gemeinde Selpin bietet Bauwilligen zahlreiche Lücken zur Bebauung an. Daneben ist die Gemeinde bestrebt, mittels Innenbereichssatzungen für die Ortsteile Selpin, Wesselstorf, Woltow und Reddershof Baurecht zu schaffen.

Die Gemeinde Selpin verfügt über eine modernisierte Kindereinrichtung sowie ein saniertes Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr. Der gut ausgestattete Jugendklub mit seinen Nebenanlagen für Sport/Spiel und der Trainingsplatz des Hundesportvereins bilden einen großzügigen Komplex für die Freizeitbeschäftigung.

In einer Anlage mit 50 Kleingärten finden deren Inhaber Erholung bei aktiver Betätigung. Die gesamte Gemeinde Selpin ist in das Landschaftsschutzgebiet "Wesselstorf" einbezogen.

Impressionen aus der Gemeinde

Top